27.07. PRINZ GRIZZLEY & his Beargaroos

02.08. Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können³

09.08. New Orleans Stomp³

10.08. SHAWN JAMES & The Shapeshifters

12.08. The Urban Turbans

16.08. Sweet Sirtaki³

18.08. Rockabilly Fever

21.08. Poetry Jam

24.08. Talentschuppen

26.08. SvWerder-FcBayern* + BVB-HerthaBSC

26.08. Toxxeen

31.08. CASEY BLACK

01.09. Dörpms // CurbStomp

02.09. Songs&Stories - OpenAir!

02.09. Fräulein Nina

02.09. Boris Gott Band

02.09. THE HAPPY GANGSTAS

02.09. Rainbow Groove

07.09. Rory Ellis & Friends

20.09. PRITA

21.09. Heim

Toxxeen (D)
26.08.   20:30h Eintritt frei
Ja, es ist ein Trauerspiel. Aber es geht einfach nicht mehr. Um Euch den Abschied zu versüßen und uns alle auf andere Gedanken zu bringen, hauen wir direkt nach dem letzten Liga-Match der Borussia im subrosa eine Band raus. (Wir wollen nämlich auch gar nicht weiter über dieses leidige Thema reden.) Dass das keine fröhliche sein kann: iss klaa, ne! Abba's ROCKT :-)
 
Und die andere gute Nachricht ist: da haben wir jetzt mehr Gelegenheit zu!
 
Die musikalischen Einflüsse von TOXXEEN orientieren sich am Grunge Sound der 1990er Jahre. So bewegt sich die Band in klassischer Dreierbesetzung mit Gitarre (vocals), Bass & Schlagzeug (backing vocals) zwischen den Genres ROCK / POP / GRUNGE und zeichnet sich durch eingängige Hooks wie Songs mit einprägsamen Gesangsmelodien aus. Das selbstproduzierte Debüt-Album erschien 2013. Heute zum ersten Mal bei uns, lässt das Trio auch in den bereits fertig produzierten Nachfolge-Longplayer reinhören, der noch in diesem Sommer sein Release erfahren soll:
 
"Power Schlagzeug, krachige Gitarren, Gesang und ein Bass, der alles zusammen hält. Melodisch, charismatisch und der ein oder andere Grunger wird hier ins Schwärmen geraten."   Sonic Ballroom
 
  
 
TOXXEEN @ facebook & in weiterer Munde:
 
"Toxxeen spielt beeindruckenden grungigen Indie-Rock, der in seiner Ungeschliffenheit und subtil melodiös-melancholischer Düsternis das Publikum gefangen nimmt."   KStA 2011
 
"Mit schleppendem Grunge der feinsten Sorte, Strophen nach dem Vorbild von Placebo und Songwriting irgendwo zwischen Nirvana und Pearl Jam wussten die drei zu überzeugen. Das solide Zusammenspiel von Bassistin und Drummer wurde ergänzt vom Frontmann, der mit seinem typisch-grungigen Gitarren-sound und seinen interessant gesetzten Gesangslinien den Sound komplettierte."   Marian Sittart / SPH
 
file under: livin'room & live & on stage & alternative & rock & D & hip & blues & shake & attac & roots & band & trio & post & punk & old school & new school & ein prosit & noise & deep & dirty & indie & guitar & power & kraut & sound & enter & tainment & soul & surf & 'in & shout & out & loud