23.08. A Veggie Dream³

24.08. Bluhm.

24.08. Talentschuppen

26.08. SvWerder-FcBayern* + BVB-HerthaBSC

26.08. Toxxeen

30.08. Kleines Schwarzes³

31.08. CASEY BLACK

01.09. Dörpms // CurbStomp

02.09. Songs&Stories - OpenAir!

02.09. Fräulein Nina

02.09. Boris Gott Band

02.09. THE HAPPY GANGSTAS

02.09. Rainbow Groove

07.09. Rory Ellis & Friends

14.09. CATHOLIC ACTION

18.09. Poetry Jam

20.09. PRITA

21.09. Heim

28.09. Le Trouble

29.09. Empire Escape

JEFF BEADLE (CAN)
24.11.   20:00h VVK: 6 - AK: 9

Jeff Beadle's Show auf dem #Haldern Pop Festival 2014 und seine nachfolgende, allererste Kurz-Tour durch Deutschland bescherten ihm viel Anerkennung in den Medien. Auch durch seine persönliche Art hatte er eine Menge Fans gewonnen. Im Februar 2015 meldete er sich schon mit einem neuen Album zurück, begleitet von einer ausgedehnten Europa-Tour, während der er die US Band "Spain" bei einem halben Dutzend Konzerten supportete. Songs von roher und intensiver Schönheit, sein direktes und ehrliches Songwriting fesselten die Hörer vom ersten Moment an.

 

Rückblende: im "daily job" pflegte und reinigte er die Pools der Kanadischen Elite, kämpfte sich dafür durch den Verkehr des Stadtzentrums von Toronto. Während der alltäglichen Einsamkeit hatte er viel Zeit, sich mit seinen Ängsten zu beschäftigen, über Tragödien und zerbrochene Beziehungen aus der Vergangenheit nachzudenken. Viele Erinnerungen wogen schwer in dieser einsamen Zeit und warteten nur darauf, empor kommen zu können. Mittels Notizen und Voice Memos hielt Jeff seine Gefühle als Song-Skizzen auf dem Smartphone fest. Und nach-dem er ölverschmiert mit chlorgebleichten Klamotten nach Hause geeilt war, wurden die Ideen mit Melodien versehen und Texten komplettiert - man spürt diese ruhelose Begeisterung bei seinen Kompositionen. Man spürt, dass sie von Herzen kommt. "The Huntings End", Lonely Hearts Club strikes againthe story's going on...

 

   

 

...Jeff's Haus ist ein beliebter Treffpunkt für seine Freunde. Wenn Chef Jeff zum Mitternachts-Dinner einlädt, entwickeln sich die Abende dank des Rotweins schonmal zu Test-Sessions für neue Songs. Wichtiges und ehrliches Feedback, welches er mitnehmen kann zu einem seiner nächsten Auftritte in einer der vielen Live Locations Torontos. Jeff liebt es einfach zu spielen und lässt keine Gelegenheit aus, sei es zu Hause, a capella im Auto oder bei Shows in Bars und Hinterhöfen, wo er immer weiter an seinen Songs feilen kann.

 

Er ist vielfach durch Kanada getourt und hat eine Liebe dafür entwickelt, unterwegs zu sein, in jedem Winkel der Welt zu spielen und an all den einzigartigen Orten die unterschiedlichsten Menschen mit ihren eigenen Geschichten zu treffen. Denn das ist wohl eins der wichtigsten Dinge für Jeff, wenn er Musik schreibt: er erzählt nicht nur von seinen eigenen Erlebnissen, er sammelt Erfahrungen auf der Straße, bewegende Geschichten anderer Menschen, Situationen, Verluste, mit denen er sich identifizieren kann. All das findet Platz in seiner Musik. Wir freuen uns sehr, Jeff Beadle wieder mit neuen Songs im subrosa begrüßen zu dürfen.

 

 

Tickets im VVK HIER am sub.Tresen gebührenfrei sowie zu den üblichen Bedingungen über eventim.de!

 

 

JEFF BEADLE @ facebook, zuletzt im subrosa & in der Presse: 

 

 

"Es gibt ja wirklich viele Singer-Songwriter. Aber Jeff Beadle macht seine Sache außerordentlich gut..." ZEIT ONLINE

 

"Ein Mann, eine Gitarre, eine Schirmmütze: das ist Jeff Beadle, ein Singer-Songwriter aus Kanada, der schon seit Ewigkeiten Musik macht, mit "The Huntings End" jetzt aber endlich sein Debütalbum vorlegen kann. […] ein wunderschönes Akustik-Album ohne überflüssige Zierart [...] " dpa

 

"Beeindruckend sind auf „The Huntings End“ vielmehr Beadles Texte und seine Furchtlosigkeit. […] Hier teilt einer Dinge mit der Welt, die manch Anderer selbst seinem Tagebuch vorenthalten würde. […] Eigenständig klingen und Spuren hinterlassen – mit Folk dieser Tage nicht das Einfachste auf der Welt. In diesem Sinne: Glückwunsch Mr. Beadle! Manche Geschichten sind eben nicht nur schön, sondern auch wahr." STAGELOAD

 

"With his charming voice Beadle brings eight emotional songs that seem to be coming straight from his heart. On his Twitter account he states about himself: ‘I am JEFF BEADLE. Musician and friend.’ True words. We feel as if we are sitting on his couch and he is singing and playing his music to us. As if we are his friends. No barriers and no shame to share deep and hidden struggles. […] The Huntings End’ is an insightful perception of life as we know it." NOTHING BUT HOPE AND PASSION

 

"Mit seinen acht Tracks beweist JEFF BEADLE, dass weniger manchmal einfach mehr ist. Mit reduzierten Mitteln schafft der Musiker ehrliche, emotionale und persönliche Songs, die einen Mann zeigen, der einen Weg sucht (und gefunden hat), um seine Ängste, Träume und Wünsche auf die bestmögliche Art und Weise nach außen zu tragen. […] und das Ergebnis kann sich sehen und vor allem hören lassen!" TERRORVERLAG

 

"Dabei erinnert Jeff Beadle an Kollegen wie Neil Young („Devil’s arms“), den frühen Bruce Springsteen („Heartbreak hood“) und natürlich Bob Dylan („Nicotine hands“), auch wenn seine Songs noch nicht die Strahlkraft derer seiner älteren Kollegen besitzen. Doch mit seinen tiefgründigen Texten und seinem Gespür für eindringliche Melodien, macht Jeff Beadle schon zu diesem frühen Zeitpunkt seiner Karriere deutlich, dass mit ihm in Zukunft zu rechnen ist." CDSTARTS

 

"Das ist vielleicht das Schönste an den acht Songs: Jeder hat, je nach seinen Vorlieben, beim Hören wohl andere Assoziationen. Sobald die Mundharmonika einsetzt oder die Klampfe erklingt könnte man sich den bärtige Neo-Folksänger mit der Mütze beinahe vor sich sehen, wie er in seiner abgeschiedenen Hütte seine Songs aufgenommen hat. Andere könnten ihn am Lagerfeuer in einer großen Runde sehen oder vielleicht auf einer Pferderange. Einer fühlt sich an Bob Dylan erinnert, ein anderer an John Frusciante oder Johnny Cash. Aber ohne die Akustik-Gitarre neu zu erfinden, steht Jeff Beadle auch ganz für sich, ohne dass man ihm ein Vergleichsetikett aufdrücken müsste." WHISKEY SODA

 

 

Ein Songwriterabend mit freundlicher Unterstützung von DEW21 KULTUR :-)

 

file under: livin'room & live & on stage & singer/songwriter & alternative & country & anti & party & special & folk & down & blues & shake & attac & roots & solo & word & art & new school & ein prosit & auf die Gemütlichkeit & americana & LoFi & swing & chanson & deep & indie & guitar & CAN & power & poesie & epic & sound & enter & tainment & story & telling & soul