07.09. Martin Gallop

08.09. THE C-TYP3S

10.09. rose note

15.09. King's Tonic

15.09. The SoapGirls

16.09. Rockabilly Fever

16.09. Rockin'Rhonda & TheSolidStuds

19.09. Poetry Jam

22.09. THE ANIMEN

29.09. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

05.10. Katriana & Fräulein Nina

07.10. The MICK HART Duo Experience

11.10. KING OF THE NORTH

20.10. Sebastian Hackel & Lukas Herbertson

28.10. Emily Jane White & Foxtrails Brigade

Joseph Parsons Band (USA/D)
13.02.   20:00h VVK: 10 - AK: 13 / ermäßigt 10

Energetisch-wütend und zerbrechlich-ruhig: Joseph Parsons kann beides. Zwischen Rock, Soul & Folk bewegt sich der Singer/Songwriter aus Philadelphia emotional wie energiegeladen und ein Besuch seiner dynamischen, temperamentvollen und oft sehr persönlichen Konzerte lohnt immer: Mit lauten wie leisen Klängen, sphärischen Parts und rockigen Songs - gepaart mit dieser einzigartigen, unendlich geschmeidigen Stimme sowie seiner sympathischen Art - weiß er sein Publikum bestens zu unterhalten.

 

Joseph Parsons, Jahrgang 1964, wuchs in Pennsylvania auf, zog später nach Los Angeles, Boston, New York und Louisiana, machte Musik auf den Straßen von Barcelona und anderen europäischen Metropolen, arbeitete 1991 im Rahmen des Anti Gulf War Peace Teams in Kinderheimen in Bagdad. In den frühen 1990ern wurde Parsons in Philadelphia sesshaft. Nach einigen frühen Privatplatten veröffentlichte er 1998 bei Blue Rose Records sein von der Kritik begeistert aufgenommenenes Album "5am". Seitdem veröffentlicht er regelmäßig großartige Studio- und Live-Alben - unter seinem Namen oder im Duo mit Todd Thibaud als Parsons-Thibaud sowie als Teil der US Rails. Zu uns fand er einst über seinen Songwriter-Kollegen Terry Lee Hale. 2007 siedelte Joseph nach Deutschland um, wo er seit dem letzten Album "Hope For Centuries" auch sein eigenes Label "Meer Music" betreibt... 

 

   

 

...über das neue Album und die im Zuge der VÖ (31.01.2014) anstehende, ausgedehnte Europa-Tour lässt man wissen: 

Ein Teil der Songs beleuchtet eine Welt, die zunehmend von Imperien definiert wird, sowohl auf politischer als auch auf gesellschaftlicher Ebene. Der Einzelne fühlt sich abgewertet und machtlos in der Gestaltung seines eigenen Lebens und der Gesellschaft, in der er Leben will. Es ist schwieriger geworden, Führungskräfte zur finden, die nicht nur die Wahrheit sagen sondern sich auch bemühen sie zu finden. Das Album spiegelt diese gewaltige Herausforderung mit großen kraftvollen Rock-Songs wie 'Live Like The King' wieder. Ein Stück, das diese Thematik auf den Punkt bringt. Der Opener, 'Seek The Truth' stellt die Frage: „Wollen wir die Welt verändern? Werden wir sie uns zurück holen?“ Ein Wiederhall der Occupy Wall Street-Bewegung und ein Aufruf zu den Waffen, von Anfang an!

Parsons erkundet dieses Gefühl der Unruhe, aber verweilt dort nicht. Hoffnung und Erlösung finden sich in den Brücken, die wir zu anderen bauen. 'Hide  Away' ist eine gefühlvolle Geschichte, die nach Hoffnung in einer von Verbrechen gezeichneten Kultur sucht und der Protagonist im Song 'True' erkennt, dass nichts in dieser Welt so wahr ist, wie die Liebe einer Frau.

'Empire Bridges' ist reich an Bandbreiten, tiefgründig, rockig und spirituell, mit eingängigen Melodien geladen oder poetisch. 'Minefields' kommt als eine wunderschöne Ergründung einer schwierigen, getrübten Beziehung mit üppigen Melodielinien daher, verstärkt durch ergreifende Streicher-Arrangements von John Hodian (Epiphany Project). 'Endless  Sky' zelebriert übermütig die Freude und Wärme, die man finden kann, nachdem das Tageslicht verblasst ist. Während wir am Straßenrand auf eine Mitfahrgelegenheit warten, nimmt uns 'Leave  This Town' mit auf eine Reise der Erlösung und einer gemeinsamen Fahrt durch ein Stück modernen Country-Rock.

'Empire Bridges' ist Parsons‘ zweites Album mit seiner Live -Band (Sven Hansen - Schlagzeug;  Freddi  Lubitz - Bass, Gesang; Ross Bellenoit - E-Gitarre, Gesang). Nach mehr als sechs Jahren „on the road“ und im Studio hat sich jeder in der Band in die Spielweise des jeweils anderen eingeklinkt, was sich in einem frischen und runden Sound vereint, der selbstbewusst auf die Stimmungen und Schattierungen adaptiert werden kann, die die Musik fordert. Dies ermöglicht Parsons größere Themen aufzugreifen und sich auf weitere Reisen von der Dunkelheit ins Licht zu begeben. Ohne die Macht der Musik aus den Augen zu verlieren, emporzuheben und zu unterhalten.

„Diese Songs berühren mein Herz und meine Seele. Es ist inspirierend und manchmal ein bisschen emotional sie live zu singen. Und es macht verdammt viel Spaß!", sagt Parsons. „Wir sind eine erfahrene Rockband“, fügt er hinzu, „immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und die neuen Songs setzen die Messlatte für uns ein Stück höher. Ich kann es kaum erwarten, mit diesem Album auf Tour zu gehen und die Songs mit unseren Fans zu teilen.“

 

JParsons @ facebook - und zum fb-event 

 

file under: live & on stage & singer/songwriter & up & tempo & alternative & country & special & folk & rock & D & US & down & blues & roots & band & word & art & new school & americana & deep & indie & guitar & power & poesie & epic & sound & enter & tainment & story & telling & soul & surf & 'in