01.06. WEDGE

05.06. 8. Dortmunder Tresen-Filmfestival

07.06. Wolf Mountains

14.06. Karlskrona

14.06. Talentschuppen

15.06. Rockabilly Fever

15.06. Brian Berry & The Beatkings

20.06. Poetry Jam

22.06. EXPERTENRUNDE

23.06. HYMN FOR HER

30.06. twenty something

3-klang
10.11.   19:00h Eintritt frei

Vol.VII -  feat.

Robert Carl Blank (Hamburg), 

I am The River (Ruhrstadt), 

Dan Hose (Ruhrstadt).

 

Ein Abend im Zeichen der magischen Ziffer DREI: Egal, ob DREI Kämpfer oder DREI-Käsehoch, ob DREI oder 33 Akkorde, ob Trio, Duo oder Uno. Denn bekanntlich sind ja aller guten Dinge DREI. Das hat sich auch der Ex-Moderator des Dortmunder Talentschuppens, Daddy Weyland, auf die Fahnen geschrieben: Dem subrotischen enfant-terrible wurd's bei der vierten Ankündigung immer irgendwie zuviel und so formiert er seine ganz eigene musikalische Trilogie. Alle DREI Monate...im Takt der Stadt.

3-KLANG - das "Bonsai-Festival": DREI Live-Acts, jeweils 33 Minuten Programm und der ganze Spaß für DREIste Null Euro Eintritt! Initiator und Ruhrstadt-Barde Daddy Weyland eröffnet den Abend mit DREI eigenen Songs und läd' herzlichst ein, sein gut ausgesuchtes Live-Triumvirat aus Musikern jeglicher Façon in der charmantesten Bar der Stadt zu genießen. Also: DREI Kreuze in den Kalender, man sieht sich! Bei abwechslungsreicher Unterhaltung und einem gut aufgelegten Confreçier in der Hafenschaenke "subrosa".
 
Daddy's last choice...

...und bei der inzwischen siebten Ausgabe am 10. November dabei:

Robert Carl Blank - Der Singer/Songwriter aus Hamburg ist seit zehn Jahren ein Weltreisender mit Gitarre. Die Energie und Kraft des Soul ist in seinen Songs immer spürbar. Sein Debütalbum „Soul Circus“ wurde mit Lobeshymnen von der Presse überhäuft, nun ist er wieder mit der Gitarre im Gepäck unterwegs und präsentiert beim 3Klang sein neues Album „Last Time I Saw Dave“, mit dem er „Mädchenherzen brechen wird, und das der Jungs obendrein“.
www.robertcarlblank.de

I am The River - Genauso augenzwinkernd wie ihre Auftritte beim Talentschuppen im subrosa verstehen die Jungs von „I am the River“ ihre Musik, die sich in der Indierock/Powerpop-Ecke der US-amerikanischen Westküste ansiedelt. Vergleiche mit Weezer und Ben Folds hinken daher nicht, schon gar nicht, weil mit E-Gitarre und Klavier instrumentiert wird. Mit den Jungs aus Howi wird es also wieder rockig beim 3-klang und wir dürfen gespannt sein, welche Überraschungen die vier diesmal vorbereitet haben.
www.iamtheriver.de
iamtheriver.bandcamp.com

Dan Hose - Seit sieben  Jahren ist der gebürtige Arnsberger in Dortmund und nimmt hier irgendwann die Gitarre, Stift und Zettel in die Hand. Für einen Supportgig vom Nordstadtbarden Boris Gott im subrosa bringt er so das erste Mal sein „Dan Hose Projekt“ auf die Bühne. Nach vielen Umbesetzungen und einer langen Geschichte erscheint jetzt mit „Danoptikum“ ein Tonträger, der alles vereint: die alten Tonscherben und die neuen Songperlen. Vor allem aber sieht Dan in diesem Album eines: einen Neuanfang.

Beginn:19.00 Uhr.
Eintritt: frei.

file under: live & on stage & singer/songwriter & piano & pop & up & tempo & alternative & country & special & folk & D & ruhrstadt & local & heroes & roots & trio